Das ist lecker! Blog

Habt Ihr ein veganes oder vegetarisches Lieblingsrezept? E-mailed mir bitte das Rezept, auch mit Bild und Anmerkungen und ich werde es im "Das ist lecker!" Blog veröffentlichen.

Ich hoffe bzw. wünsche mir, dass wir eine riesige Datenbank von veganen/vegetarischen Gerichten erstellen können, um Menschen zu überzeugen, dass vegane und vegetarische Gerichte nicht eintönig und langweilig sind. Vielen Dank!

Montag, 16. März 2009

Hummus Rezept

250 g Kichererbsen
4 - 5 EL Tahini
Saft von 1 1/2 Zitrone
3 Knoblauchzehen
Salz u. Pfeffer nach Geschmack
1 EL Koriander (optional)



Die Kichererbsen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen, die Kichererbsen abspülen und mit reichlich Wasser ungefähr 1 1/2 Stunden weichkochen.

Die gegarten Kichererbsen abschütten und das Kochwasser auffangen. Die Kichererbsen in einem Mixer mit Tahini, Zitronensaft, Kochwasser (nach Bedarf) und Knoblauch zerkleinern bis es eine schöne cremige Masse ist.

Das Hummus für einige Stunden kühl stellen und durchziehen lassen. Danach mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und wer möchte Koriander abschmecken.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Ich finde das Wörtchen "Kirchererbsen" immer so lustig. Stelle mir dann stets vor, man muß die kleinen Kugeln erst kitzeln, damit sie ans kichern kommen...:-)
    Sei lieb gegrüßt und bleib gesund!
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, excellent, thank you!
    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem einfachen + leckeren Hummus-Rezept, und jetzt habe ich es gefunden. Aber was ist eigentlich genau Tahini und woraus besteht es?

    AntwortenLöschen
  3. Kvelli, ich habe aus den kleinen Kichererbsen das Aroma herausgekitzelt. :)

    Hase, Tahini ist eine Sesampaste. Sie enthält Vitamin E, Thiamin, Kalzium, Magnesium (380 mg per 100 g) und Zink. Wer Heißhunger auf Schokolade hat, der hat Magnesiummangel. Zink ist gut zur Vorbeugung von Erkältungen.

    Die Sesampaste ist eine Wunderpaste. :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Hummus-Rezept hört sich lecker an - danke! Ich werde es machen, sobald ich Kichererbsen besorgt habe.
    Wie lange hält es sich in etwa im Kühlschrank?

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir hält es sich Hummus nicht sehr lange, Heide. Ich nehme an, daß es sich ein paar Tage halten wird.

    AntwortenLöschen
  6. Danke, für deine Antwort, Netty!
    Kichererbsen habe ich heute gekauft und weiche sie jetzt ein. Morgen kann es dann losgehen. :-)

    Deine Kuchen sehen übrigens auch sehr lecker aus. Werde mich mal an den ein oder anderen Kuchen heranwagen.

    LG,
    Heide

    AntwortenLöschen
  7. Heide, könntest Du mir bitte berichten wie es geworden ist. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Netty, meine Antowrt kommt etwas spät, aber doch. :-)
    Es war etwas arg viel für mich alleine und beim nächsten Mal werde ich die Hälfte einfrieren. Geschmacklich war ich wohl etwas zu sparsam und werde auch dort beim nächsten Mal kräftiger ans Werk gehen und mehr Pfeffer und Salz hinzufügen. Vielleicht auch Koriander, denn den habe ich weggelassen.
    Ist aber auch etwas blöd gelaufen an dem Tag, da meine Küchenmaschine kurz bevor ich den Hummus fertig hatte, den Geist aufgab. So musste ich den Rest per Hand und mit der Gabel qetschen. :-/ Egal, lecker war es trotzdem und beim nächsten Mal gehe ich mutiger mit den Gewürzen ans Werk! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Humus hält länger, wenn man den verwendeten Knoblauch vorher kurz blanchiert hat...

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für Deine Antwort Heide und entschuldige meine Verspätung mit dem Antworten. Ich freue mich, daß es Dir geschmeckt hat. Schade um die Küchenmaschine. So etwas passiert aber auch immer zum falschen Zeitpunkt.

    Andi, vielen Dank für Deinen Tipp.

    AntwortenLöschen
  11. Viele geben dem Einweich- und Kochwasser Backpulver hinzu. Dadurch reduziert sich die Kochzeit etwas.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Eure Kommentare!