Das ist lecker! Blog

Habt Ihr ein veganes oder vegetarisches Lieblingsrezept? E-mailed mir bitte das Rezept, auch mit Bild und Anmerkungen und ich werde es im "Das ist lecker!" Blog veröffentlichen.

Ich hoffe bzw. wünsche mir, dass wir eine riesige Datenbank von veganen/vegetarischen Gerichten erstellen können, um Menschen zu überzeugen, dass vegane und vegetarische Gerichte nicht eintönig und langweilig sind. Vielen Dank!

Donnerstag, 22. April 2010

Veganer Milchreis



Zutaten

250 g Milchreis
1-3 EL Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
600 ml Sojamilch

1-2 EL Puddingpulver mit Vanillegeschmack
vermischt mit ein paar EL Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten, außer dem Puddingpulvergemisch, in einem Topf geben, kurz aufkochen und so ungefähr 20 - 30 Minuten die Reiskörner langsam quellen lassen. Gelegentlich umrühren. Danach das Puddingpulvergemisch unterrühren und entweder heiß, warm oder kalt genießen. Lecker!! :)) 

Die Zutaten ergeben einen riesigen Topf leckeren veganen Milchreis. Morgen koche ich mir noch Kirschkompott dabei: 1 Glas Kirschen erhitzen und wieder mit Puddingpulvergemisch andicken. Fertig! 

Kommentare:

  1. Huhu, danke für deine lieben Worte. Ich komme irgendwie nicht auf deinen Haupt Blog???? Habe ich die falsche Adresse??
    Ich habe jetzt eine zeitlang Sojaprodukte gekauft und nun wird mir von Sojamilch übel. 'WEisst du da was, in Bezug auf Unverträglichkeiten??
    LG
    Angie

    AntwortenLöschen
  2. hey great blog really enjoyed browsing! I recently started my own if you would like to check it out at www.veghunter.wordpress.com
    keep up the great work!!

    AntwortenLöschen
  3. Probier Deinen Milchreis doch mal mit Reismilch! 200g Rundkornreis auf ein liter Reismilch mit ca.zwei EL Vanillezucker süßen - sehr lecker!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Angie, schön wieder etwas von Dir zu lesen. :)) Es gibt Menschen, die allergisch auf Soja reagieren. Hier in England wird es auch immer angegeben, genauso wie Nüsse und Milch. www.sternenhimmel2.blogspot.com ist die Internetadresse.

    Thank you veghunter. I visited your blog and I think it is great. I added it to my blogroll.

    Danke für den Tipp, Anonym, das werde ich das nächste Mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem Puddingpulver im Milchreis fand ich genial, habe ich gleich heute ausprobiert - ergibt eine richtig gute Konsistenz.

    Ich habe meinen Milchreis auch schon einige Male mit Reismilch gemacht, passt geschmacklich sehr gut dazu. Ich mag ihn ebenfalls mit Soja-Vanilledrink, da muss man dann kaum mehr nachsüßen.

    Danke für die Inspiration, Netty! :)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank Michaela. Meine Mutter hat früher für viele Dinge Puddingpulver genommen. Puddingpulver gibt dem Milchreis eine cremige Note. Das nächste Mal koche ich den Milchreis mit Stevia.

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann sowohl Reismilch als auch Haftermilch als Alternative zu Soja empfehlen. Reismilch hat ein bischen eigene Süsse, deswegen würde ich dann den Zucker etwas reduzieren. Beide Milchsorten sind einfacher verdaulich und können Sojamilch fast immer ersetzen.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für den Tipp, Valentina. Es gibt neuerdings auch Reismilch mit Vanillegeschmack. :)

    lg Netty

    AntwortenLöschen
  9. Was ist eigentlich Milchzucker ? Ich wollte's mal ausprobieren, aber auf der Packung stand hinten unmal "Milchzucker" drauf und das hat mich erstmal stutzig gemacht...

    AntwortenLöschen
  10. Meinst Du die Reis- oder Sojamilch, Anonym? Die enthalten keinen Milchzucker.

    Milchzucker ist Laktose: http://de.wikipedia.org/wiki/Lactose#Eigenschaften_und_Aufbau

    lg Netty

    AntwortenLöschen
  11. Nein, nein. AUf der Fertigpackung vom Milchreis. Es dauert so unendlich lange, wenn ich von der Schulekomme und normalen Miclreis erstmal stundenlang kochen muss. Deswegen wollte ich fertigen aus der Packung nehmen (z.B. Mondamin). Der ist aber mit Milchzucker :(

    AntwortenLöschen
  12. Du kannst einen großen Topf Milchreis kochen und im Kühlschrank aufbewahren. Der Milchreis hält sich so ungefähr 3 Tage. :)

    Da ich die einzige Veganerin bin in der Familie, koche ich immer für 3 Tage vor.

    lg Netty

    AntwortenLöschen
  13. Das klingt sooo lecker!
    Wird gleich beim nächsten Brunch ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
  14. Da steht 250gr Milchreis, wie? Einfach so? Muss Ich dazu normalen Milchreis nehmen? Warum gibt es dafür kein Rezept?

    AntwortenLöschen
  15. @anonym, milchreis ist der reis extra für die zubereitung von milchreis. den gibt es entweder in der reisabteilung oder dort wo der gries verkauft wird.

    AntwortenLöschen
  16. Milchreis ist der typische Rundkornreis für dieses Gericht. Man kann theoretisch auch Risottoreis benutzen. Was man beachten sollte, wenn man Milchreis mit normalem Reis kochen möchte, habe ich hier einmal aufgeschrieben: http://www.milchreisrezept.de/milchreis-mit-normalem-reis/

    AntwortenLöschen
  17. Das mit dem Puddingpulver hab ich noch nie gesehen, aber ne gute Idee :)

    Ich muss für eine Party Nachtisch mitbringen, dann gibts ab jetzt einfach Milchreis und dazu rote Grütze :D

    LG

    AntwortenLöschen
  18. WOW!!!!! Ich lebe schon länger vegetarisch und seit kurzem vegan. Ich bin etwas empfindlich was den Geschmack von Sojamilch angeht, vor allem den Nachgeschmack finde ich nicht so prickelnd.
    Aber dieses Rezept ist der Hammer. So einfach und so toll. Vielen vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Eure Kommentare!